07.11.2008 - Bei der Kindertafel Glockenbach


An diesem Freitag haben wir nun endlich die Zeit gefunden, den Spendenzweck 2009, nämlich die Kindertafel-Glockenbach e.V. zu besuchen. Schon im Vorfeld hat Herr Ludwig, Vorstand der Kindertafel-Glockenbach e.V., unsere Erwartungen im Rahmen einiger Telefonate auf das Wesentliche reduziert. Bei der Kindertafel-Glockenbach e.V. gibt es kein großes Verwaltungsgebäude, keine Vorzeigebereiche und Bühnen zur Selbstdarstellung. Wir treffen uns in der Wohnung von Herrn Ludwig. Diese Wohnung liegt in einem großen Mehrparteienwohnhaus im Glockenbachviertel. Ein bisschen plagt uns das Gewissen, denn ohne Zweifel brechen wir hier in die Privatsphäre unseres Gastgebers ein. Umso mehr freut uns aber sein freundlicher Empfang. Die Wohnung hat Herr Ludwig seinen Mitbewohnern, den Katzen gewidmet.
‚Wir kümmern uns um diejenigen, die keine Kreuzchen auf dem Wahlzettel machen können!‘
Dieser Ausspruch erklärt das Paradies für Katzen und bildet zugleich die Überleitung zur Kindertafel-Glockenbach e.V. . Herr Ludwig berichtet aus der Entstehung dieses Vereins. Das Wohnhaus gehört einer Eigentümergemeinschaft. Zwölf Eigentümer/ Bewohner, darunter auch Herr Ludwig, wollten im Jahr 2007 gemeinsam für einen guten Zweck spenden. Als die Wohltäter voller Tatendrang nach einer geeigneten Einrichtung forschten, blieb dies leider ohne Erfolg. Nachdem sie bei Ihrer Suche aber mehrfach auf die misslichen Umstände der Verpflegung in Schulen und Kindergärten aufmerksam wurden, war der Beschluss schnell gefasst. Anfang des Jahres 2008 wurde die Kindertafel-Glockenbach e.V. gegründet. Im Gegensatz zu anderen Tafeleinrichtungen werden hier nicht Lebensmittel, sondern Finanzmittel zur Unterstützung bedürftiger Kinder gesammelt.
‚Unsere Verwaltung besteht aus einem Ordner und einem Computer. Wollen Sie mal rein schau’n?‘
Nicht einmal ein Prozent der Spendengelder geht lt. Angabe von Herrn Ludwig in die Verwaltung des Vereins. Mit den etwa 20.000 EUR an jährlichem Spendenaufkommen unterstützt die Einrichtung bedürftige Kinder über die Schulen und Kindergärten. Dazu steht die Kindertafel in Kontakt mit Schulleitern und Schulpsychologen. Diese wissen aus Ihrem Tagesgeschäft genau, welche Kinder eine finanzielle Hilfe für den Mittagstisch benötigen. In einem einfachen aber dennoch sorgsam geführten Antragsverfahren wird auf direktem Draht und sehr rasch entschieden, ob und in welchem Umfang bedürftige Kinder unterstützt werden können.
‚Manchmal haben die Eltern plötzlich Schwierigkeiten 3,50 EUR für den täglichen Mittagstisch Ihrer Kinder zu bezahlen. Um diese peinliche Situation zu umgehen, werden die Kinder dann einfach vom Mittagstisch abgemeldet.‘
Dies berichtet ein von uns befragter Schulrektor. Die Schule prüft dann die Situation der Kinder. Oftmals dient die Befreiung vom Büchergeld als weiteres Indiz für die Bedürftigkeit. Die Unterstützung der Kindertafel-Glockenbach e.V. macht es möglich, derartige Fälle aufzugreifen und die Versorgung der Kinder sicherzustellen. Dies wird auch von einem zweiten Schulrektor bestätigt. Der freut sich darüber, dass die Kindertafel-Glockenbach e.V. eigeninitiativ auftritt und nach möglichen Notfällen Ausschau hält.
Unsere Entscheidung zur Nominierung der Kindertafel-Glockenbach e.V. als Spendenzweck 2009 wird durch den beschriebenen Besuch und die eingeholten Referenzen eindeutig bestätigt. Wir bitten die Spendenpartner nun, die von Ihnen großzügig zugesagten Spenden bis spätestens 09.01.2009 auf das nachstehende Spendenkonto der Kindertafel-Glockenbach e.V. mit dem Zusatz ‚Sport für Spenden‘ zu überweisen. Für alle Spendenzusagen dürfen wir uns ganz herzlich bedanken. Wir werden uns ‚die Seele aus dem Leib laufen‘, um Ihre Spendenbereitschaft bestmöglich zu bestätigen.
www.kindertafel-glockenbach.de
Spenden- und Beitragskonto der Kindertafel Glockenbach e.V.
PSD-Bank-München
Konto: 8599 438 603
BLZ: 720 909 00
Ihr SfS-Team

Druckbare Version