13.02.2011 - Koasalauf in Tirol


Wie jedes Jahr nahm ich am 28 km langen Langlauf in der Skatingtechnik teil. Das ganze fand in St. Johann hinter dem Wilden Kaiser ("Koasalauf") statt. Dabei starteten ca. 700 Skater gleichzeitig, am Vortag waren es etwa ebenso viele Langläufer in klassischer Technik.
Beim Start steht man dann zunächst in ca. 15 Spuren nebeneinander und natürlich in einer riesigen Schlange hintereinander. Die ersten 150 m darf man in den Spuren nur schieben, das Skaten wird erst danach freigegeben. Ich halte mich dabei immer im hintersten Viertel auf, zum einen, weil ich in meinem Alter nicht mehr so schnell bin wie die jungen Hupfer, zum anderen, weil vorne gnadenlos losgebolzt wird und stets eine Menge Skistöcke zu Bruch gehen. Auch heuer lagen etliche dieser doch sehr wichtigen Utensilien schwer verwundet hilf- und leblos auf der Strecke, ebenso wie Sportbrillen und Handschuhe.
Wie bei jedem Ausdauersport muss man sich seine Kräfte gut einteilen. Ich war während der ersten 10 km auch der Meinung, dies ausreichend beherzigt zu haben. Weil ich aber die Wetterentwicklung nicht exakt genug vorhergesehen hatte und aus dem schon von Beginn an grauverhangenen Himmel immer mehr Regen herauskam, wurde die Loipe immer schwerer zu befahren. Der anfangs noch etwas gefrorene und schnelle Schnee wurde zusehends weicher und dann so tief, dass ich die letzten 5 km, bei denen es zwar nur leicht, aber stetig aufwärts ging, immer mehr auf dem Zahnfleisch daherkam. Das zeigen auch meine mit dem Garmin Forerunner 305 gemessenen Werte: km 1-10: 4:13 min/km, km 11-20: 4:53 min/km, km 21-28: 5:30 min/km! Aber letztlich haben mein Zahn- und auch mein übriges Fleisch das Ziel erreicht, die Gesamtzeit betrug 2:17 Stunden (Platzierung: 2. in der Klasse M75). Das war zwar immer noch um 11 min. schneller als meine Zeit aus dem Vorjahr, aber mehr als doppelt so lang wie die Siegerzeit von 1:05 h. Allerdings, und das beruhigt etwas, hieß der Sieger Felix Gottwald und ist mehrfacher Weltmeister, Olympiasieger und z.Zt. Weltcupführender in der Nordischen Kombination.  

Viele Grüße
Walter

Druckbare Version
11.03.2011 - Westparklauf
30.12.2010 - Neuigkeiten zum neuen Jahr