20.10.2011 - Elterninit. Krebskranke Kinder Mü eV


Nun ist es endlich geschafft – nach mehreren Anläufen in den vergangenen Jahren wurde dieses Jahr die „Elterninitiative Krebskranke Kinder München e.V.“ zum neuen Spendenzweck 2012 gewählt !

So machte sich eine kleine Delegation des SfS für ein erstes persönliches Kennenlernen am 20.10.2011 auf den Weg in die Belgradstraße – in das kleine, überschaubare Büro der Elterninitiative, wo wir sehr herzlich von dem fast kompletten Vorstand der Elterninitiative begrüßt wurden.

„Wir helfen, weil wir als Eltern erfahren haben, wie sich das Leben mit der Diagnose Krebs verändert. Nichts ist mehr wie vorher. Wertschätzungen, Einstellungen und Empfindlichkeiten verändern sich. Der Alltag ist durch die emotionale Belastung und Angst kaum zu bewältigen. Die Familien brauchen während der langen Zeit der Krankheit, aber auch in den Jahren nach Therapie- Ende in den meisten Fällen Hilfe“

so
Herr Hans Kiel, der Vorstandsvorsitzende der Elterninitiative, welcher uns dann auch sogleich zur Entstehung des Vereins berichtete:

Dieser wurde 1985 von betroffenen Müttern und Vätern gegründet, die sich zum Ziel gesetzt hatten, die Lebenssituation der an Krebs erkrankten Kinder und ihrer Familien durch vielseitige Maßnahmen zu verbessern und ihnen in ihrer Extrembelastung eine Stütze zu geben – während der akuten Erkrankung aber auch in den Jahren danach. Der Verein ist im Laufe der Zeit ein wichtiger Partner der onkologischen Kinderstationen in München geworden, insbesondere der „Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Schwabing“. Hier kooperiert der Verein eng mit Ärzten sowie dem Pflege- und psychosozialen Team. Die Hilfsangebote finanzieren sich ausschließlich aus Spendengeldern, der Vorstand arbeitet ehrenamtlich.

Die Palette des Leistungsspektrums ist groß. Sie reicht von der finanziellen Soforthilfe für Familien, die durch die Erkrankung ihres Kindes in Not geraten sind, Beschaffung von Elternwohnraum bzw. Übernachtungsmöglichkeiten in Kliniknähe, über Stations- Ausstattung bis hin zu umfangreichen Nachsorgeaktivitäten. Der Verein initiierte u.a. den Aufbau einer onkologischen Tagessklinik im Schwabinger Kinderkrankenhaus, die Einrichtung einer Familien- Stationsküche und vielerlei Maßnahmen mehr, welche die Versorgungs- und Lebensqualität der Patienten sichern und erhöhen.

Auch die Kinderkrebsforschung wird mit regelmäßigen Zuschüssen vorangetrieben.

Ein weitere Initiative des Vereins ist die Münchner Nachsorge- Einrichtung KONA (Koordinationsstelle psychosoziale Nachsorge für Familien mit an Krebs erkrankten Kindern). Das Tätigkeitsfeld von KONA umfasst u.a. die psychosoziale und medizinische Nachsorge von Behinderungen und Therapie- Folgeschäden für an Krebs erkrankte Kinder sowie die Arbeit mit trauernden Eltern, die ihr Kind verloren haben.
Das innerhalb KONA angesiedelte Projekt „Jugend und Zukunft“ unterstützt und begleitet zudem Jugendliche nach einer Krebserkrankung bei der Berufswahl sowie bei der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche.

Das offene und tiefgehende Gespräch bei der Elterninitiative bestätigt das Ergebnis unserer Wahl zum Spendenzweck 2012. Alle SfS- Läufer werden im nächsten Jahr mit maximaler Motivation zu Gunsten dieses Spendenzwecks antreten.

Wir würden uns freuen, wenn unsere Spendenpartner auch im kommenden Laufjahr wieder unser Projekt und damit die Elterninitative unterstützen.

Ihr/ Euer SfS-Team

Druckbare Version
18.12.2011 - Glühwein für den guten Zweck
08.10.2011 - Trachtenlauf zum München Marathon