24.09.2016 - Oktoberfestlauf/ 10 Jahre SfS


Unser karitatives Laufprojekt wurde vor 10 Jahren in München gegründet. Für uns und etwa 20 andere SfS-Läufer ist dies Anlass genug, um dieses Jubiläum am 24. September anlässlich eines offiziellen Gastspiel beim Oktoberfestlauf 2016 an der Ruderregattastrecke in Oberschleißheim zu feiern.

Im Jahr 2006 starteten die damaligen Initiatoren Thomas Ebner und Thomas Schmid beim Ostparklauf mit Ihren Mach-mit-T-Shirts. Die Idee dahinter war einfach: Beim Laufen nicht nur Gutes für sich, sondern auch für andere tun. So tragen die zwischenzeitlich gut 60 Projektläufer ihre Sponsorentrikots auf frei wählbaren Laufveranstaltungen auch über die Grenzen Münchens hinaus. Die Trikotsponsoren leisten im Gegenzug für diese sportliche Werbung eine Spende an einen jeweils jährlich wechselnden Spendenzweck. In den letzten Jahren wurden so jährlich gut 15.000 EUR für Vereine wie Klinikclowns, Kindertafel München, ghettokids uvm. gesammelt. „Wir suchen laufend neue Läufer und Sponsoren, die unser Projekt unterstützen“, bemerkt Thomas Schmid und richtet den Blick damit freudig in die Zukunft.


„Der Oktoberfestlauf bietet eine hervorragende Möglichkeit, um unser Jubiläum gebührend zu feiern.“, so Kristina Schmid, eine der Projektorganisatoren. Die jährlich stattfindende Laufveranstaltung von Sportevent-Organisator Dr. Alexander Fricke bot auch dieses Jahr einen 5 km Fun-Run, eine 10 km-Strecke und einen Halbmarathon. Bei bestem Wies’n-Wetter fiel für über 400 Teilnehmer um 10:30h der Startschuss in allen drei Disziplinen. Die Streckenführung des Laufs war klar übersichtlich und eben. Je nach Disziplin führt der Weg einmal, zweimal oder sogar viermal um das Naturbecken der Ruderegatta. Die Teilnehmer konnten so ihre persönliche Bestzeit angreifen und kamen zugleich mehrfach in den Genuß des Jubels aller Zuschauer. Zusätzlich wurden die Sportler durch die ausdauernnde und unterhaltsame Moderation von Sport1-Moderator Hartwig Thöne motiviert. Besonders zu erwähnen, ist die clevere und ausgefeilte Organisation des Veranstalters. Die Besucher trafen schon bei Ankunft auf rein reichhaltiges Parkplatzangebot. Im Start/Ziel-Bereich bildete sich ein Campus mit reichlich Möglichkeit zur sportlichen Kommunikation und letzten Rennbesprechungen. Auch mit dabei an dieser Stelle war der Infostand von Sport für Spenden, der sich an diesem Tag über viele interessierte Besucher freute. Als kleines Gastgeschenk erhielten die Standbesucher ein SfS-Lebkuchenherzerl. Ein weiteres Highlight war zweifelsohne der eigens eingerichtete Biergarten und das Angebot an Grillwaren. Besonders zu erwähnen ist hier der Steckerlfisch, den sich die Besucher frisch von Grill einfangen konnten. Die Fülle an Angeboten waren letztlich Grund genug, dass auch zur Siegerehrung noch zahlreiche Läufer und Gäste die Übergabe der hart erlaufenen Trophäen bejubelten. Sport für Spenden übergab dabei den diesjährigen Spendenscheck mit einer Rekord-Spendensumme von 32.000 EUR an REFUGIO München e.V. – Beratungs- und Behandlungszentrum für Flüchtlinge und Flüchtlingsopfer. Zudem wurde als Spendenzweck für das Jahr 2017 der Verein „Kind im Schatten e.V.“ offiziell bekanntgegeben.

Wir danken den Organisiatoren, allen Helfern und Teilnehmern für diesen wunderbaren Veranstaltungstag.

Druckbare Version
25.10.2016 - Spendenzweck 2017 stellt sich vor
05.09.2016 - Finale Ergebnisse der Challenge