25.10.2016 - Spendenzweck 2017 stellt sich vor


Am 24.09.2016 wurde der Spendenzeck für unser Laufjahr 2017 im Rahmen des Oktoberfestlaufs feierlich bekannt gegeben. Heute ist es endlich soweit. Wir lernen unseren neuen Spendenzweck persönlich kennen. Wie in den Jahren zuvor hat sich das SfS-Orgateam, bestehend aus Karin Bock, Kristina und Thomas Schmid zur Aufgabe gemacht, im Rahmen eines persönlichen Gesprächstermins den neuen Spendenzweck kennenzulernen und dabei auf Herz und Nieren zu prüfen.

Unser Gast am heutigen Tag ist Susanna Keller. Sie ist Mitglied des vierköpfigen Vorstands von Kind im Schatten e.V. (kurz KIS) Wie Sie uns berichtet, ist sie aber auch KIS-Mitglied seit der ersten Stunde. Das war im Jahr 1995. Damals gründeten der Dipl. Sozialpädagoge Rainer Masur, der Seelsorger Walter Hutterer und die Leiterin einer heilpädagogischen Tagesstätte, Dipl. Psych. Helga Großmann, den Verein.

Ausgangspunkt von KIS bildete das kbo Kinderzentrum München. Dort werden Kinder mit komplexen Entwicklungsstörungen, chronischen Krankheiten und Behinderungen durch die Kooperation eines interdisziplinären Teams diagnostiziert und behandelt. Die Protagonisten des späteren Vereins stellten jedoch bei Ihrer Arbeit im Kinderzentrum fest, dass die betroffenen Kinder und deren Familien - bedingt durch die Erkrankung - zusätzlich in schwere soziale Not geraten. Die notwendige Grundausstattung und Hilfsmittel, um ein zumutbares Leben mit der gesundheitlichen Beeinträchtigung führen zu können, sind selbst in Deutschland nicht durch die Rehabilitationsträger und sonstigen öffentlichen Förderungen gesichert. Genau dies bildete den Ausgangspunkt und den selbst auferlegten sozialen Auftrag des Vereins.

KIS handelt 20 Jahre nach seiner Gründung zwar vorwiegend im süddeutschen Raum. Dennoch erhalten sie offizielle Anträge aus dem gesamten Bundesgebiet. Durchaus beispielhaft ist die Anfrage einer Familie, in der gleich vier Kinder mit Schwertbehinderung leben. Man wünsche sich einen dringend notwendigen Zuschuss zu der Anschaffung eines behindertengerechten Autos. Andere Antragsteller bitten um Finanzhilfen für Schwimmkurse, eine heilpädagogische Reittherapie oder den behindertengerechten Umbau von Kinderzimmern in der heimischen Wohnung.

KIS prüft diese Anträge sorgfältig und unterstützt die jeweiligen Antragsteller mit erfahrenem Ratschlag und organisatorischer Hilfe bei der Anschaffung der benötigten Hilfsmittel.

Stolz berichtet Susanna Keller, dass der Verein über einen jährlichen Spendenbetrag von ca. 100 TEUR verfügt. Der Anteil der Verwaltungskosten liegt dabei unter 10% und beschränkt sich im Wesentlichen auf die gesetzlich vorgegebenen Erfordernisse.




Der Verein erhält keine öffentliche Förderung. Seine Spenden erhält KIS vorrangig von privaten Spendern. Besonders freut sich Susanna Keller über eine ältere Dame, die selbst angefertigte Handarbeiten zugunsten des Vereins verkauft und so einen beachtlichen Spendenbeitrag liefert. Auch der Lions Club unterstützt einzelne Projekte und zwei Schulen veranstalten sogar ihren Schülerspendenlauf zugunsten des Vereins.

Dennoch steht KIS vor einer schwierigen Aufgabe. Nachdem sich in den vergangenen Jahren der Generationswechsel im Vereinsvorstand vollzogen hat, wird sich dieser mittelfristig auch im Kreise der großen Spender vollziehen. „Neben der verantwortungsvollen Auswahl unserer Zuwendungsempfänger ist die Absicherung eines kontinuierlichen Spendenaufkommens die wesentliche Aufgabe unseres Vorstands“, berichtet Susanna Keller und freut sich über die anstehenden Spenden unseres Laufprojekts.

Abschließend lässt Sie uns noch wissen, dass für sie „gerade die Unterstützung durch ein karitatives Laufprojekt für die zumeist bewegungseingeschränkten Kinder ein besonderes Beispiel für menschliche Solidarität darstellt. Schwere Behinderungen können nicht von den betroffenen Personen und Familien alleine bewältigt werden. Die gesamte Gesellschaft sollte dafür Verantwortung übernehmen und unterstützen.“ Sport für Spenden greift diesen Aufruf gerne auf und bestätigt hiermit offiziell die Wahl von Kind im Schatten e.V. zum Spendenzweck 2017. Wir freuen uns auf zahlreiche Spenden und viele gelaufene KM zugunsten dieses tollen Vereins.

München/ TS/ 30.10.2016


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken